Jugendmigrationsdienst im Quartier (JMD-iQ)

 

Seit September 2017 gibt es das Modellprojekt „Jugendmigrationsdienst im Quartier“ (JMD-iQ) in Trier. Hierbei wird in den Quartieren des Bund-Länderprogramms „Soziale Stadt“ erprobt, wie Lebenssituation und Lebenswelten der Bewohner und Bewohnerinnen verbessert und das soziale Zusammenleben gestärkt werden können.

Dafür werden die bestehenden Netzwerke und Kooperationen zwischen dem JMD Trier und den für die soziale Quartiersentwicklung relevanten Akteuren in Trier-West, -Ehrang und -Nord ausgebaut.

Gemeinsam werden dann vor Ort kleine Projekte zur Integration geplant und umgesetzt, wobei der besondere Schwerpunkt in der Aktivierung und Beteiligung der jungen Migrantinnen und Migranten des jeweiligen Quartiers liegt.

 

Die so initiierten Beteiligungsprozesse sind jugendspezifisch und langfristig ausgerichtet.

 

Kontakt:

Jugendmigrationsdienst im Quartier

 - Christoph Jarosch -

Bruchhausenstraße 16a

54290 Trier

Tel.: 0651 2096-352

Mail: jarosch.christoph@caritas-region-trier.de

 

 

 

 

 

Das Modellprojekt wird von Juli 2017 bis Dezember 2021 durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesjugendministerium (BMFSFJ) gefördert und ist Teil der Ressortübergreifenden Strategie Soziale Stadt.

 

Download:

Aktueller Flyer zum Projekt JMD-im Quartier
Der Flyer richtet sich an interessierte Kooperationspartner.
JMD-iQ_Flyer_Online.pdf
PDF-Dokument [676.7 KB]