Information und Hilfe

Folgende Liste beinhaltet wichtige Links, die Sie interessieren könnten.

NEU: "tat-sachen-spenden":

In verschiedenen Projekten in Trier und im Landkreis Trier-Saarburg betreut unser Caritasverband zusammen mit mehreren Kooperationspartnern derzeit über 3.500 Flüchtlinge.
Die Kolleginnen und Kollegen der Caritas-Sozialdienste erfahren dabei nach wie vor breite Unterstützung aus der Bevölkerung. Mit zahlreichen Sach- und Geldspenden wollen Menschen helfen. Besonders erfreulich: Viele Ehrenamtliche bieten ihre Hilfe an – manche Angebote wären ohne sie überhaupt nicht möglich.
 
Um die vielen Hilfsangebote besser zu koordinieren und ziel- und bedarfsgerecht zu steuern haben wir eine Online-Spendenplattform entwickelt.
 
Unter „tat-sachen-spenden.de“ können alle, die helfen wollen, sehen, was aktuell wo gebraucht wird. Die Spendengesuche können nach Anzeigeart, Ort und Rubrik sortiert werden – egal ob man Zeit, Taten oder Geld spenden will. In jedem Fall finden Unterstützungswillige dort ganz aktuelle und konkrete Bedarfe.
 
Der Clou dabei: Die Spendenplattform wird automatisch auf facebook gespiegelt. Und hier brauchen wir Ihre Unterstützung: Alle, die auf facebook unterwegs sind, bitten wir, die Seite zu liken und in ihren Freundeskreisen zu teilen. Parallel wird die Agentur rdts in den nächsten vier Monaten auf facebook Anzeigen schalten.
 

 

FAQ "Flüchtlinge"
 

FAQ "Flüchtlinge"

Das Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz bietet Informationen als PDF rund um das Thema Flüchtinge in Rheinland-Pfalz auf der Internetseite an.  

 

Das Dokument informiert ausführlich unter anderem über die Aufnahme, Unterbringung und Betreuung von Asylsuchenden und Flüchtlingen sowie über Themen wie beispielsweise die Unfallversicherung für ehrenamtliche Flüchtlingshelferinnen und -helfer, die Möglichkeit für Asylsuchende ein Konto zu eröffnen oder die Kriterien zur Förderung von Integrationsprojekten in Rheinland-Pfalz.

Flüchtlinge und ehrenamtliche Hilfe

 Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren?